Die gestrige Folge von Germany's next Topmodel hatte es in sich: Heidi Klums (43) Mädels sollten den Umgang mit den Medien kennenlernen. Dafür wurde unter anderem die Chefredakteurin der Bunte eingeflogen, die den Girls pikante Details aus ihrem Leben entlocken sollte. Besonders das emotionale Geheimnis von Kandidatin Anh rührte zu Tränen: Sie sprach über ihre schwierige Kindheit.

Anh, GNTM-Teilnehmerin
Instagram - anh.dnhpbn
Anh, GNTM-Teilnehmerin

"Ich musste schnell erwachsen werden", offenbarte Anh. Ihre Mama sei überfordert gewesen und habe sich nicht richtig um ihre Kinder gekümmert. Da sei sie als Tochter in die Mutterrolle geschlüpft: "Ich habe meine drei Geschwister großgezogen. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich mehr Mutter bin als meine Mutter", gestand die 25-Jährige unter Tränen.

GNTM-Kandidatin Anh
Instagram / anh.topmodel.2017
GNTM-Kandidatin Anh

Team-Papa Michael Michalsky (50) zeigte sich mitfühlend nach Anhs Geständnis. Er könne nun verstehen, wieso sie sich so in die Gruppe einbringe und sich um alle Mädels kümmere. Kandidatin Maja sehe in der Familiengeschichte den Grund, warum Anh sich manchmal so kindisch verhalte: Schließlich habe sie keine richtige Kindheit gehabt.

Michael Michalsky bei einer Veranstaltung in Berlin 2014
Clemens Bilan / Getty Images
Michael Michalsky bei einer Veranstaltung in Berlin 2014

Welchem Nachwuchs-Model Ex-Kandidatin Neele Bronst den Einzug ins Finale nicht gönnen würde, erfahrt ihr im Clip.